Teilnehmer

Rahmenprogramm:

Ziel Ort und Inhalt
Stralsund OZEANEUM StralsundDas Ozeaneum in der Hansestadt Stralsund ist ein zur Stiftung Deutsches Meeresmuseum gehörendes Naturkundemuseum mit dem Schwerpunkt Meer. Parallel zu den Ausstellungen und Aquarien des Haupthauses des Meeresmuseums in der Stralsunder Katharinenkirche werden im Ozeaneum auf der Hafeninsel auf 8700 m² Ausstellungsfläche fünf Dauerausstellungen gezeigt und in den Aquarien verschiedene Wasser – und Lebenswelten aus Ostsee, Nordsee und Nordatlantik präsentiert. Das größte Aquarium fasst 2,6 Millionen Liter Wasser.
Lubmin KKW Lubmin – EWN GmbHWas wisst ihr über Kernkraftwerke? Wie groß ist ein Reaktor? Sind alle Kernkraftwerke gleich? Wie funktionieren Sie? Wie viel Sicherheit war im KKW Lubmin – nur 20 Kilometer von Greifswald entfernt – geplant? Lasst Euch von der Dimension eines Reaktorblockes und seiner Sicherheitsanlagen beeindrucken und erfahrt viel Interessantes über ein Kernkraftwerk, das bis 1990 am Netz war und in dem zeitweise mehr als 15.000 Menschen arbeiteten.
Peenemünde Historisch-Technisches MuseumDas Historisch-Technische Museum Peenemünde (HTM) ist ein seit 1991 in der Bunkerwarte und dem Areal des ehemaligen Kraftwerks in Peenemünde auf der Insel Usedom im Osten des Landes Mecklenburg-Vorpommern befindliches Museum. Es befasst sich mit der Geschichte der Heeresversuchsanstalt Peenemünde (HVA) und der Erprobungsstelle der Luftwaffe „Peenemünde-West“, insbesondere der dort zwischen 1936 und 1945 entwickelten Raketen (z.B. der so genannten V-Waffen) und anderen Flugkörpern.
Peenemünde PHÄNOMENTAUnter dem Namen Phänomenta gibt es in Deutschland fünf Ausstellungen, die ihren Besuchern die Gesetze und Phänomene der Physik näher bringen wollen. Im Unterschied zu anderen Ausstellungsorten dürfen hier die Exponate ausdrücklich berührt und erprobt werden. Die Experimente, die die Besucher zumeist komplett selbst durchführen können, sollen die Physik (auch für Kinder und Jugendliche) interessant machen. Informationstafeln helfen bei der Durchführung und geben notwendige Erklärungen, warum das physikalische Spiel zum festgestellten Ergebnis führt. So ist es in der Phänomenta in Peenemünde zum Beispiel möglich, mit Hilfe der Hebelwirkung einen 700 kg schweren Trabant 601 mit nur einer Hand anzuheben. Optische Täuschungen und viele weitere Attraktionen gehören zum Repertoire.
Greifswald Max-Planck-Institut für PlasmaphysikDie Vorgänge der Sonne auf die Erde holen und für die Energieerzeugung nutzen? Das Energieproblem weltweit lösen und z.B. den Energiebedarf einer vierköpfigen Familie in Deutschland decken und dazu nur 3 Flaschen Wasser und 3 Steine benötigen? Das soll gehen?Im IPP in Greifswald werden Experimente durchgeführt, die dazu beitragen werden, die Kernfusion technisch zu nutzen. Besucht das Institut und ihr werdet mit Sicherheit viel erfahren!
Greifswald Institut für Physik der Uni Greifswald – Let’s play physicsDieser Ausflug führt euch an das Institut für Physik der Universität Greifswald. Euch erwartet ein Teamwettkampf in allerlei physikalischen Disziplinen. Freut euch also auf Spiel, Spaß und die eine oder andere physikalische Weisheit. Übrigens, einer der durchführenden hat früher – so wir ihr heute – an Bundesrunden teilgenommen und sein Abitur am Humboldt-Gymnasium gemacht.
Greifswald Neuer Campus der Uni Greifswald – BiochemieWollt ihr wissen, was wirklich in Gummibärchen ist oder im Wein oder doch besser nicht? Vielleicht interessiert es euch, wie ein Milchsäuremolekül aussieht? Bei dieser Exkursion könnt ihr das mit Hilfe eigener Versuche und Experimente im Institut für Biochemie bei einem angeleiteten Praktikum herausfinden.
Greifswald Faltkurs „Origami“Origami ist die weltweit verbreitete japanische Kunst des Papierfaltens. Jeder kann sie mit Freude und Gewinn betreiben, vom Kleinkind bis zum forschenden Mathematiker. Man benötigt dazu nur buntes Papier, die Faltungen reichen dabei von kinderleicht bis anspruchsvoll. Über das Falten hinaus kann auch die Verbindung zur Mathematik entwickelt werden, beispielsweise führt die Faltung entlang einer Diagonalen in einem Quadrat automatisch auf. Bekannte Sätze der Mathematik können sich experimentell ergeben, zum Beispiel der Satz des Pythagoras. Ein Greifswalder Mathematiker – Herr Professor Flachsmeyer – beschäftigt sich intensiv mit Origami und hat auch Bücher dazu veröffentlicht.